Folienfibel

Dieses einzigartige Natur-Farbenschauspiel wird wohl unerreicht bleiben, aber........



Übersicht des verfügbaren Filter- / Folienmaterial

.....dank der Entwicklungen im Bereich der Kunststoffindustrie ist die heute verfügbare Palette an Filtermaterialien recht groß und bietet je nach Anwendungsfall Filter und Folien in unterschiedlichster Beschaffenheit an. Filter, respektive Farbfilter, bestehen dabei aus einem Trägermedium, auf das entsprechende Farbpigmente aufgebracht oder eingelassen sind. Als Trägermedium haben sich die beiden Materialarten Polyester und Polycarbonat herauskristallisiert, da sie einerseits relativ kostengünstig zu produzieren sind, andererseits aber auch eine eine gute Hitzbeständigkeit besitzen und sich erst ab Temperaturen von ca. 150 C° verformen bzw. anfangen zu schmelzen.


Hitzebeständigkeit

Obgleich die Hitzebeständigkeit der heute verwendeten Filtermaterialien als durchaus gut zu beurteilen ist, können Farbfilter auf Folienbasis nicht bei allen Scheinwerferarten zum Einsatz kommen. Speziell bei sehr leistungsstarken Glühlicht- und Tageslichtscheinwerfern ist die Wärmestrahlung des Leuchtmittels so groß, dass Farbfolien nur mit Hilfe von Ausleger-Filterrahmen oder bei Geräten in den größten Leistungsstufen überhaupt nicht verwendet werden können.
Auch bei Flutern ist der Einsatz von Farbfolien problematisch, da bei diesen Geräten der Abstand vom Leuchtmittel zum Farbfiltereinschub recht gering ist und die Folien dementsprechend ebenfalls einer großen Hitze ausgesetzt sind.
Eine Alternative stellt der Einsatz von Farbfiltern aus Glas dar, wobei das Glas mit Hilfe spezieller Chemikalien eingefärbt und aufgrund einer besseren Hitzefestigkeit in einzelne Glasstreifen geschnitten ist, die in entsprechende Farbfilterrahmen eingefasst sind. Die Herstellung von Farbglasfiltern ist jedoch sehr aufwendig und so sind Filter dieser Art in ausreichender Farbvielfalt kaum noch zu bekommen.



Polycarbonat mit B1 Ausstattung

Besonders hochwertige Filter setzen dabei auf die Verwendung von Polycarbonat, oft in mehreren Schichten zu einer Folie zusammengestellt, da sich dieses Material in der Praxis als extrem hitzebeständig erwiesen hat, eine gleichbleibende Farbqualität über die gesamte Filterlebensdauer bietet und zusätzlich selbstverlöschend gemäß DIN 4102 ist.
Entsprechendes Filtermaterial wird von den Herstellern gewöhnlich als Rolle oder für Kleinabnehmer auch als Bogen angeboten, wobei die gesamte Filterkollektion aus sogenannten Swatchbooks ersichtlich ist, eine Art Musterhefte, die einen kleinen Zuschnitt jedes Filters und regelmäßig auch zusätzliche Angaben zur Lichtdurchlässigkeit und ähnlichem enthalten.


Marktübersicht

Die folgende Aufstellung zeigt die am Markt verfügbaren Filter- und Folienarten.
- Farbfilter
- Dichroitische Farbfilter
- Korrekturfilter
- Kalibrierte Farbeffektfilter
- Diffusionsfilter
- Reflektionsfolien
- Wärmeschutzfilter
- Mattschwarze Aluminiumfolie



Folien für Farbtherapie sowie Vollspektrumleuchten:
haben wir zu ihrer leichteren Orientierung unter einer eigenen Webadresse: www.lichttankstelle.de


Folien für Leuchten, Blitzgeräte und Filmzubehör:
haben wir zu ihrer leichteren Orientierung unter einer eigenen Webadresse:Lichtprofi24 Shop



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken